INFORMER-Ticker

Rü… Genuss pur! Parkplatz wird zur Genuss-Oase

Werner Rzepucha: „Es wird wieder super, ist doch klar.“

‚Rü… Genuss pur!‘-Organisator Werner Rzepucha (Foto: Gerd Lorenzen) ‚Rü… Genuss pur!‘-Organisator Werner Rzepucha (Foto: Gerd Lorenzen)

„Es ist vielleicht voreilig beim dritten Mal schon von Tradition zu sprechen; aber es fühlt sich auf jeden Fall so an, als sei das Gourmetfest Rü… Genuss pur! schon immer Bestandteil des Rüttenscheider Veranstaltungskalenders gewesen“, sagte der Vorsitzende der Interessengemeinschaft Rüttenscheid, Dr. Rolf Krane, schon im letzten Jahr. Und tatsächlich ist das Gastro-Fest nicht mehr aus dem Rüttenscheider Hochsommer wegzudenken. Vom 30.07. bis zum 03.08. heißt es wieder: Ran an die Töpfe und Pfannen. Dann geht Rü… Genuss pur! bereits in die vierte Runde.

Der Erfolg des Schlemmer-Events spricht für sich. Schneeweiße Pagodenzelte, der rote Teppich, die großen Blumenbeete und natürlich die teilnehmenden Gastronomie-Betriebe verwandeln die Brachfläche des Messeparkplatzes P2 in eine kulinarische Oase. Am vorletzten Juli-Tag wird ‚Rü… Genuss pur!‘ um 15 Uhr offiziell eröffnet. Fünf Tage lang werden die Köche alles geben, um die Gaumen der Besucher zu erfreuen.

Das Programm kann sich sehen lassen

Das Event fährt aber nicht nur für die Geschmacksknospen einiges auf. Auch musikalisch geht es heiß her. „Das Programm kann sich sehen lassen! Jeden Tag gibt es etwas anderes zu erleben“, schwärmt der Veranstalter, Werner Rzepucha. Zum detaillierten Musikprogramm will der Gebrandenhof-Wirt noch nichts verraten, nur soviel sagt er dann doch: „Es wird wieder super, ist doch klar.“

Einen Programmpunkt bekamen wir dann aber doch noch aus ihm rausgekitzelt – und der ist auch gleich eine Premiere. Mit der Unterstützung der Rüttenscheider Boutique ‚Traum in Tüten‘ finden am Veranstaltungswochenende erstmalig Modenschauen im Rahmen von ‚Rü … Genuss pur!‘ statt. „Nicht aufdringlich, sondern immer als kleine Show-Elemente“, erklärt Rzepucha. Als Wirt weiß er nur zu gut: „Wenn man als Gastronom die Menschen erreichen will, muss man ihnen etwas bieten.“

Neue Gesichter, alte Bekannte

Und zu bieten hat das Gastro-Event einiges –inklusive eines großen Feuerwerks am Eröffnungsabend. Auch unter den teilnehmenden Gastronomen gibt es Neues zu berichten. Mit dabei sind in diesem Jahr auch das Balthazar und das Zizou. Mit dem Restaurant Schote von Nelson Müller hält sogar die Sterne-Küche Einzug bei ‚Rü … Genuss pur!‘. Ein guter Bekannter hingegen meldet seine Rückkehr an. Das Bliss war von Anfang an bei dem Rüttenscheider Schlemmerfest vertreten. Als das Restaurant im vergangenen September seine Pforten schloss, war nicht damit zu rechnen, es wieder unter den Teilnehmern zu entdecken. Doch Ende April feierte das Bliss seine Wiedereröffnung. Gut, der Weg von der Rüttenscheider Straße 237 ist nun weiter als damals vom Girardet Haus, wo sich unterhalb das kulinarische Spektakel traditionsgemäß abspielt. Doch mit dem Comeback war auch klar, man ist wieder mit von der Partie.

Am Mittwoch, dem 30.07. startet Rü… Genuss pur! um 15 Uhr, am Donnerstag darauf bereits um 12 Uhr. Eine Stunde vor Mitternacht ist an diesen Tagen jedoch bereits Schluss mit der Schlemmerei. Am Freitag und Samstag kann aber bis zur Geisterstunde gespeist und gefeiert werden. Auch freitags, samstags und sonntags fällt der Startschuss pünktlich zur Mittagszeit um zwölf. Am Sonntag, dem letzten Tag der Veranstaltung, beginnen jedoch um 22 Uhr bereits die Aufräumarbeiten.

Verstärkung im Organisatoren-Team von Rü… Genuss pur!

Apropos Aufräumarbeiten: Logistisch ist das Event generell eine absolute Herausforderung. Allein an 2.000 Sitzplätzen wollen Mägen gefüllt und leere Teller wieder abgeräumt werden. Die Vorbereitungen für ein Fest in dieser Größenordnung – kein Zuckerschlecken. Das Handy von Werner Rzepucha steht in diesen Tagen kaum noch still. Aber: Er hat Unterstützung bekommen. Ihm zur Seite steht nun Stefan Romberg, Gastwirt des Mittendrinn. „Mit ihm habe ich einen erfahrenen Gastronom mit an Bord. Das Mittendrinn war bisher selbst auch als Teilnehmer dabei – Stefan kennt sich also bestens bei ‚Rü … Genuss pur!‘ aus“, freut sich Rzepucha über die organisatorische Verstärkung.

Das Gespräch führte Lars Riedel.


print

Facebook Diskussion